top of page

Der Strohhalm erzählt die Geschichte des Stoh-Handwerks mit Pagliarte

Die Herstellung von natürlichen Stohhalmen mit Kilometer Zero steht wie ein Schlüssel für das traditionelle Stohhandwerk im Onsernonetal.

Strohhalme aus Kunststoff haben heute einen belastenden Einfluss
auf unsere Umwelt.

Aus diesem Grund beginnen viele internationale Unternehmen, biologisch abbaubare Strohhalme herzustellen.

Aus diesem Anlass haben wir eine Intiative lanciert, die den gezielten Anbau von geeignetem Roggen-Stroh für natürliche Stroh-Halme ermöglicht. "Back to the roots" könnte man fast sagen. Denn im Onsernonetal ist dieses Getreide seit Jahrhunderten die Pflanze, die sowohl mit ihren Körnern wie auch den Stielen, 
zur Bekanntheit der Strohverarbeitung beigetragen hat.

Das Projekt bietet eine neuartige Möglichkeit, das Thema Strohhandwerk wieder aufleben zu lassen. Auf eine innovative Weise erzählt es ein neues Kapitel in dieser Geschichte, was hoffentlich wieder viele neue, interessierte Menschen auf das Thema aufmerksam macht und fasziniert und nebenbei auch einen kleinen Beitrag zur Nachhaltigkeit leistet.


Informationen über die Einrichtung

Das Projekt wird von Pagliarte in Zusammenarbeit mit dem Verein farina bóna und einem interdisziplinären Team durchgeführt. Das Projekt erhielt den Preis "Patriomonio per tutti".   

Pagliarte:

Lara Blumer

Verein farina bóna d’Onsernone:

Ilario Garbani

Historiker:

Vasco Gamboni

Manager Onserone:

Nicola Pini

 

Kontakt-Adresse:

Lara Blumer, Präsidentin von Pagliarte

und Mit-Gründerin des Projektes

 

Telefon:     

+ 41 79 770 77 40

Email: pagliarte@bluewin.ch 

KulturerbeCH.png
2018-12-20CannuccieMeeting.JPG
Cannucce pagliaRosso.jpg
bottom of page